Krampfadern an den Beinen, das Anfangsstadium der Behandlung

Heute ist eine Krankheit wie Krampfadern am häufigsten. Ein sitzender Lebensstil führt in der Regel zur Entstehung einer Krankheit, und eine frühzeitige Reaktion auf die Signale des Körpers führt zu schwerwiegenden Folgen, die wiederum die Gesundheit schädigen. In diesem Artikel werden wir ein Thema wie Krampfadern an den Beinen, Fotos und das Anfangsstadium der Behandlung betrachten. Ich möchte betonen, dass Krampfadern normalerweise als eine Störung bezeichnet werden, die durch eine Stagnation des Blutes in den Blutgefäßen der unteren Extremitäten gekennzeichnet ist, wodurch die peripheren Venen geschwollen sind. Die geschwollenen Gefäße haben eine dunkelblaue Farbe, wenn sie nicht richtig behandelt werden, bekommen sie einen violetten Farbton, die Bildung von Blutgerinnseln und Geschwüren beginnt und starke Schmerzen treten auf.

Symptome der Krankheit im frühen Entwicklungsstadium

Krampfadern der Beine sind eine eher heimtückische Krankheit - dies liegt an der Tatsache, dass diese Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung sehr schwer zu diagnostizieren ist. Die Krankheitssymptome ähneln vielen anderen Krankheiten wie Osteochondrose oder Plattfüßen. Patienten mit Krampfadern suchen häufig professionelle medizinische Hilfe auf, wenn ausreichend starke Schwellungen und Schmerzen in den Gliedmaßen auftreten.

Krampfadern der Beine

Es gibt jedoch mehrere häufige Symptome. Beachten Sie, dass Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren sollten, um die Ursache der Erkrankung herauszufinden und herauszufinden, welche Krampfadern an den Beinen, Fotos und das Anfangsstadium der Behandlung vorliegen. Zu den ersten Symptomen der Krankheit gehört eine Zunahme des venösen Musters, in der Regel werden jedoch Schwellungen, Schmerzen und Schwellungen der Blutgefäße in diesem Fall nicht festgestellt.

Betrachten Sie die offensichtlichsten Symptome, die auf das Vorliegen einer Krankheit wie Krampfadern hinweisen:

  • das Auftreten von Schmerzen in den Beinen, die jederzeit auftreten können, außerdem gehen diese Symptome häufig mit Juckreiz und Krämpfen in den Gliedmaßen während des Schlafes einher;
  • das Auftreten eines Gefühls der Müdigkeit und Schwellung in den Beinen;
  • die Haut ändert ihre Farbe, die Haut in den Problembereichen nimmt eine bläuliche Färbung an und wird trockener;
  • Schwellung der Venen über der Hautoberfläche und Auftreten charakteristischer Besenreiser.

Warum Krampfadern gefährlich sind

Beachten Sie, dass, wie oben erwähnt, ein Thema wie Krampfadern an den Beinen das Anfangsstadium der Behandlung fotografiert und für viele sehr relevant ist. Dies liegt an der Tatsache, dass Krampfadern eine ziemlich gefährliche Krankheit sind und ein kosmetischer Defekt in Form von geschwollenen Venen nur die Spitze des Eisbergs ist. Die Krankheit kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, daher ist die Behandlung von Krampfadern ein Muss!

Wie Sie auf dem Foto des Anfangsstadiums der Krankheit sehen können, ist die charakteristische Symptomatik die Schwellung der Venen, die alles andere als harmlos ist. Wir listen die Krankheiten auf, die Krampfadern hervorrufen können.

  • Venenentzündung- Diese Krankheit impliziert den Beginn eines Entzündungsprozesses der Venenwände. Patienten mit Venenentzündung haben in der Regel ständig starke Schmerzen. Außerdem treten im betroffenen Bereich schmerzhafte Klumpen auf.
  • Thrombophlebitis- Die Krankheit ist durch die Bildung von Blutgerinnseln in entzündeten und erweiterten Venen gekennzeichnet. Beachten Sie, dass eine Thrombophlebitis aufgrund des Mangels an angemessener Behandlung für eine Venenentzündung auftritt. Zusätzlich zu den Schmerzen in den Extremitäten fühlt der Patient eine allgemeine Schwäche und verliert seinen Appetit.
  • Trophische Geschwüre- Dies ist eine weitere der Komplikationen von Krampfadern, die aufgrund der mangelnden Ernährung der Epidermis auftreten und zum Auftreten einer Dermatitis führen, deren Folge schwer zu erkennen isttrophische Geschwüre behandeln.

Präparate für Krampfadern

Salben

Heute bietet der Pharmamarkt eine breite Palette von Arzneimitteln zur Behandlung von Krankheiten mit Krampfadern an, und Salben gegen Krampfadern verdienen besondere Aufmerksamkeit.

Antikoagulanzien. Diese Medikamente zur Behandlung von Krampfadern sind die beliebtesten. Die Hauptaufgabe der Salbe ist ein komplexer Effekt, der dazu beiträgt, die Viskosität des Blutes, die Resorption der auftretenden Blutgerinnsel, den Entzündungsprozess und die Schmerzsymptome zu verringern. Die Medikamente bieten die maximale positive Wirkung, wenn sie im Anfangsstadium der Krankheit angewendet werden, verbessern die Durchblutung und stärken die Wände der Blutgefäße.

Salbe auf Basis von Natriumheparin verhindert die Bildung von Blutgerinnseln und reduziert die Blutgerinnung.

Venotonics hilft, die Symptome von Krampfadern effektiv zu bewältigen, die Blutgefäße zu stärken und entzündliche Prozesse zu hemmen.

Creme

Cremes gegen Krampfadern sind ebenso wirksam wie Salben dank ihrer Wirkstoffe, die die unangenehmen Symptome der Krankheit wirksam bekämpfen können.

Auf Ketoprofen basierende Cremes unterdrücken aktiv entzündliche Prozesse in den Gefäßen der unteren Extremitäten. Diese Medikamente gehören zur nichtsteroidalen Gruppe, was auf ihre Wirksamkeit bei der Beseitigung von Schwellungen und der Beseitigung von Schmerzen hinweist.

Cremes auf Basis natürlicher Inhaltsstoffe, die effektiv dazu beitragen, Krampfadern loszuwerden. Der Vorteil der Creme ist, dass sie keine negativen Auswirkungen auf den Patienten mit Krampfadern hat.

Cremes auf Rutinbasis sind auf zellulärer Ebene wirksam, wodurch der Entzündungsprozess schnell unterdrückt wird. Das Medikament hat eine abschwellende Wirkung, verbessert den Gefäßtonus, reguliert den intravenösen Druck und beseitigt schnell Schmerzen.

Pillen

Die Hauptwirkung von Bioflavonoidtabletten besteht darin, die Eigenschaften der Blutgefäße wie Elastizität und Tonus zu verbessern, was wiederum die Durchblutung verbessert und die Bildung von Blutgerinnseln verhindert. Dank der Einnahme dieser Medikamente wird ein Phänomen wie die venöse Stase, die Permeabilität venöser Gefäße, beseitigt.

Wirksame Volksheilmittel gegen Krampfadern

Kohl.Sogar unsere Vorfahren verwendeten eine Vielzahl von Volksheilmitteln, um solche Krankheiten wie Krampfadern zu behandeln. Eine davon ist die Kohlblattbehandlung. Die Wirksamkeit dieses Gemüses liegt in der Tatsache, dass Kohl dank der enthaltenen Vitamine und Mikroelemente Entzündungsprozesse schnell lindern kann. Typischerweise werden Weißkohlblätter zur Behandlung von Krampfadern in Form von Kompressen verwendet. Um eine medizinische Kompresse herzustellen, benötigen Sie ein Kohlblatt, das zuerst ordnungsgemäß entsorgt werden muss. Danach wird eine Seite des Blattes mit Pflanzenöl bestrichen und einen Tag lang auf die entzündete Stelle aufgetragen (mit einem Verband fixiert). Die Behandlungsdauer beträgt 1 Monat.

Ingwer.Diese Pflanze, die beim Kochen verwendet wird, kann zur Behandlung von Krampfadern als äußeres und inneres Arzneimittel verwendet werden. Ingwertee hilft bei fast jeder Krankheit in jedem Stadium seiner Entwicklung, einschließlich Krampfadern. Sie können auch Ingwertabletten machen. Dazu müssen Sie ein Stück Ingwerwurzel reiben, mit natürlichem Honig mischen und 3-4 Stunden auf die betroffene Stelle auftragen.

Kalina.Wie Ingwer kann Viburnum zur Behandlung von Krampfadern als angereichertes Getränk und als wirksame Kompresse verwendet werden. Um die Kompresse vorzubereiten, müssen die Beeren in pastösem Zustand gerieben, ein vorbereiteter Verband oder eine Gaze angelegt und auf den Problembereich aufgetragen werden. Es ist besser, nachts eine solche Kompresse zu machen.

Das Anfangsstadium der Krampfadern - die ersten Symptome

Krampfadern sind heute eine der häufigsten gefährlichen Krankheiten, sowohl bei Frauen als auch bei Männern. Laut WHO-Statistiken können Krampfadern der unteren Extremitäten zum Tod durch Thrombophlebitis, trophische Geschwüre und damit verbundene Krebstumoren führen.

Jeder Patient muss die Ursachen, Symptome und Stadien der Krankheit kennen, um schwerwiegende Folgen dieser Pathologie zu vermeiden.

Gründe und Entwicklungsstadien

Krampfadern entstehen durch Pathologien der Venenwände und Fehlfunktionen der Venenklappen, deren Aufgabe es ist, mit Kohlendioxid angereichertes Blut von den unteren Extremitäten zur Lunge zum Gasaustausch zu transportieren.

Aufgrund eines fehlerhaften Blutflusses und einer Funktionsstörung der Klappen sammelt sich Blut in den Gefäßen an, der Druck in den Beinvenen steigt an, was zu einer Schwellung der schwachen Venenwand führt. So entwickeln sich Krampfadern.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Krankheiten verursachen können. Dazu gehören:

  1. Vererbung.
  2. Fettleibigkeit.
  3. schlechte Gewohnheiten haben.
  4. Schwangerschaft.
  5. Hormonelle Medikamente für eine lange Zeit einnehmen.
  6. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, die zu Blutgerinnseln führen.
  7. Bewegungsmangel, der zu einer Stagnation des Blutes führt.
  8. Langzeitberufe.
  9. In High Heels laufen.

Unter dem Einfluss dieser Faktoren entwickelt sich eine Erkrankung der Beine, die in mehreren Stadien abläuft. Jeder von ihnen ist durch spezifische klinische Manifestationen gekennzeichnet.In der medizinischen Praxis gibt es 4 Stadien von Krampfadern:

  • Krampfadern im Frühstadium, wie oben abgebildet, passiertpraktisch ohne Symptome. Eine Person hat nur ein vorherrschendes Gefühl von Schwere in den Beinen, leichter Schwellung und Schmerzen. Auf der Haut der Oberschenkel und Beine beginnen kleine Besenreiser zu erscheinen;
  • Krampfadern 1. Grades, ebenfalls auf dem Foto zu sehen, ist durch häufige Krämpfe in den Wadenmuskeln gekennzeichnet, ein brennendes Gefühl, das sich vom Unterschenkel bis zur Fußsohle ausbreitetSchwellung der Knöchel;
  • für den zweiten Gradgekennzeichnet durch eine Fülle von Krampfadern, schweres Ödem, ständige Schmerzen in den Beinen, vergrößerte Fläche hervorstehender Venen;
  • dritter Gradzeigt die Beteiligung der Haut am Krankheitsprozess an: Sie wird schuppig, dünn und oft in der Nähe des Knöchels pigmentiert. Das Thromboserisiko ist sehr hoch. Die Venen sind stark vergrößert und erweitert. Der Patient wird zusätzlich zu den Schmerzen von einem ständigen Brennen, Ekzemen und Dermatitis auf der Haut der unteren Extremitäten heimgesucht. Wenn die Haut verletzt ist, bilden sich tiefe Geschwüre.

WICHTIG! Wenn die Behandlung nicht in einem frühen Stadium begonnen wird, ist die Krankheit in Zukunft nur sehr schwer konservativ zu behandeln und droht dem Patienten mit einer tödlichen Gefahr!

Die ersten Symptome von Krampfadern

Die ersten Symptome von Krampfadern an den Beinen sind schwer zu diagnostizieren.Der Patient verwechselt sie einige Zeit mit Müdigkeit und Muskelverspannungen. Bei solchen Empfindungen, insbesondere wenn die Beine zuvor nicht ernsthaft belastet wurden, sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden, da Sie die Krankheit frühzeitig heilen können. ohne auf chirurgische Eingriffe und anstrengende Eingriffe zurückzugreifen. Phlebologen und Chirurgen befassen sich mit der Behandlung von Krampfadern.

Die folgenden Symptome weisen auf die ersten Anzeichen von Krampfadern hin:

  1. Konstante Schwere in den Beinen. Dies ist auf eine verminderte Durchblutung der Beine aufgrund der Funktionsstörung der Venenklappen zurückzuführen. Dadurch steigt der Druck in der Vene stark an, dehnt sich noch mehr aus und verursacht Schmerzen.
  2. Schwellung der unteren Extremitäten. Das Symptom äußert sich in einer starken Belastung des Venensystems. Wenn Schmerzen in der Vene und Rötungen der Haut darüber mit Schwellungen verbunden sind, können wir über die Entwicklung einer Thrombophlebitis sprechen, einer äußerst gefährlichen Komplikation von Krampfadern.
  3. Eine Vergrößerung des Unterschenkelumfangsvon bis zu 1 cm am Abend ist mit einem Ödem verbunden.
  4. Die schmerzhaften Empfindungenverstärken sich mit Mühe und verschwinden am nächsten Morgen.
  5. Besenreiseran Beinen und Oberschenkeln. Einige Patienten betrachten sie als kosmetischen Defekt. Ihr Aussehen zeigt die Pathologie der großen Krampfader an, die sie füttert. Nur die Ultraschalldiagnostik kann dies bestätigen oder ablehnen.
  6. Vorstehende Venen.

Zuerst verschwinden die ersten Anzeichen von Krampfadern an den Beinen schnell, wenn die Beine in einer bequemen Position ruhen können.Dies sollte den Patienten jedoch alarmieren, da dies ein sicheres Symptom für den Ausbruch der Krankheit ist..

Dann kann der Patient ein brennendes Gefühl in den Venen verspüren. Wenn diese Symptome nicht ausreichend berücksichtigt werden, kann es bei dem Patienten nachts zu Muskelkrämpfen in der Wade und Müdigkeit in den Beinen unterhalb der Knie kommen.

ACHTUNG! Die Symptome früher Krampfadern ähneln denen anderer Krankheiten - Plattfüße und Osteochondrose der Lendenwirbelsäule. Deshalb ist es so wichtig, sich von einem Phlebologen beraten zu lassen, um andere Diagnosen auszuschließen und rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen!

Diagnose und Behandlung

Krampfadern im Anfangsstadium, wie auf dem Foto dargestellt,sind in der Regel schmerzlos. Die Patientin und laut Statistik Frauen doppelt so häufig an Krampfadern leiden wie Männer, suchen die Hilfe eines Arztes für das Gefäßnetz. Der Arzt führt eine Untersuchung durch und verschreibt die notwendigen Studien, um den Grad der gestörten venösen Durchblutung zu beurteilen.

Diagnose

Hierzu kann ein allgemeiner Bluttest verschrieben werden, der das Vorhandensein oder Fehlen einer Thrombozytopenie, einen biochemischen Bluttest zur Erkennung von Leberproblemen sowie einenGefäßultraschall.

Zeigt die Pathologie der Gefäßwand an. Wenn die Diagnose bestätigt wird, wird der Patient zur Röntgenvenographie überwiesen, die den Ort der venösen Läsion bestimmt.

Nach der Untersuchung verschreibt der Arzt eine Behandlung, die den Übergang vom Anfangsstadium der Krampfadern zu den späteren verhindern kann.

Hierzu wird die Grunderkrankung behandelt- endokrine, kardiovaskuläre usw. Dann werden die Risikofaktoren beseitigt, und erst dann wird dem Patienten angeboten, seinen Lebensstil und seine Ernährung zu ändern und schlechte Gewohnheiten aufzugeben.

Eine medizinische Behandlung in der Anfangsphase von Krampfadernist nicht vorgesehen. Experten glauben, dass es ausreicht, Kompressionsunterwäschezu verwenden - spezielle Strümpfe und Strumpfhosen oder elastische Bandagen, die beim Aufwachen auf die Beine aufgebracht und tagsüber getragen werden müssen. Diese Therapie kann die Belastung gleichmäßig auf die Beine verteilen und die Durchblutung verbessern.

Formen der Krankheit

Die Art der Gefäßinsuffizienz hängt von den Venen ab, die die Krankheit beeinflusst haben, von der Prävalenz des Prozesses und von der Lokalisation. Es gibt Krampfadern:

  • retikulär (kleines Gefäß);
  • segmental (fokal);
  • Perforieren (Läsion der Bindevenen);
  • main (Pathologie einer kleinen oder großen Vene unter der Haut).

Jede Art von Krampfadern weist charakteristische Merkmale hinsichtlich äußerer Manifestationen auf. Das Vorhandensein von Komplikationen hängt vom Stadium der Krankheit ab.

Gitterform

Von allen bekannten Arten von Krampfadern ist dies die einfachste. Die Krankheit betrifft hauptsächlich weibliche Beine; Männer sind selten von dieser Pathologie betroffen.

Auf dem Foto der Krampfadern im Anfangsstadium kann die retikuläre Form nur durch Verstärkung des Gefäßmusters bestimmt werden. Dies ist ein bläuliches Netzwerk kleiner venöser Fragmente mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3 mm. Am häufigsten ist es an den Oberschenkeln im Bereich der Seitenflächen lokalisiert. Zuerst erscheinen mehrere sternchenartige Fragmente, dann sind größere Bereiche betroffen.

Diese Form der Krampfadern wird oft als kosmetisch bezeichnet. Sie ist nicht gefährlich für die Durchblutung, führt jedoch zu ästhetischen Unannehmlichkeiten für Frauen. Retikuläre Krampfadern in den Beinen können Folgendes verursachen:

Dieses Modul ist am einfachsten zu verwalten. Eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung solcher Krampfadern ist die mikroskopische Sklerotherapie. Es ist nicht gefährlich und schmerzlos. Oft betrachten Patienten die Manifestationen von Krampfadern jedoch nicht als ernsthaften Grund, sich an einen Phlebologen zu wenden. In diesem Fall wird die Krankheit zu einer chronischen Pathologie. Es kann Blutungen aus oberflächlichen Gefäßen verursachen.

Die retikuläre Form von Krampfadern erfordert eine obligatorische ärztliche Beratung. Dies verhindert das Auftreten von Komplikationen.

Segmentmodul

Diese Art von Krampfadern kann bereits im Frühstadium der Krankheit auftreten. In der Segmentform sind größere Gefäße mit einem Durchmesser von 3 mm oder mehr betroffen. Aber die Krankheit ist von Natur aus zentral, nur eine oder mehrere Nebenvenen verlieren ihren Ton. Diese Art der Pathologie ist durch das Fehlen einer umgekehrten Blutentladung gekennzeichnet, was die Therapie erleichtert.

Wenn Sie sich das Foto der Krampfadern in den Beinen in Segmentform ansehen, sehen Sie geschwollene Äste der Hauptvene im Unterschenkel. Dies sind die Steuerschiffe.

Die Behandlung der Krankheit ist konservativ. Bei später Behandlung und Bildung von Nebenflussknoten kann eine Miniflebektomie durchgeführt werden. Segmentale Krampfadern befinden sich in der anteromedialen und posterioren Oberfläche des Beins sowie in der Fossa poplitea.

Behandlung von Krampfadern

Trunk

Diese Pathologie betrifft die großen und kleinen Hauptvenen. Groß, es leidet um ein Vielfaches häufiger als das kleine. Auf dem Foto der Krampfadern an den Beinen ist der Vorsprung der großen Gefäße im Unterschenkel, an den seitlichen Oberschenkeln und an den Füßen deutlich sichtbar. Die Gefäßwand der Beine ist gestreckt und knotige Formationen sind sichtbar.

Die Krankheit verläuft mit charakteristischen Symptomen eines chronischen Kreislaufversagens. Aufgrund einer Beschädigung der Gefäßklappen tritt ein Rückfluss (umgekehrte Entladung) auf. Normalerweise bewegt sich das Blut in eine Richtung. Wenn die Ventile nicht ausreichen, schließen sie nicht vollständig und die Behälter sind überlastet. Aus diesem Grund dehnen sich die Venen und verlieren ihre Elastizität.

Krampfadern des Rumpfes erfordern eine ernsthafte Behandlung. Kleinere Operationen und konservative Methoden werden häufiger angewendet.

In Ermangelung einer angemessenen Therapie werden die Hauptkrampfadern der Beine durch Thrombophlebitis und Thrombose kompliziert.

Perforierte Form

Die Beine haben tiefe Venen und Vena saphena. Sie sind durch Gefäße miteinander verbunden, die als Perforationsgefäße bezeichnet werden.

Diese Venen sind nicht weniger wichtig als die Rumpfvenen. Ihre Niederlage führt zu einer unzureichenden Durchblutung der Beine. Das Blut wird nicht vollständig in den Blutkreislauf geleitet. Dies trägt zur Stagnation und Thrombusbildung bei.

  • Ein Bild von Krampfadern an den Beinen mit Läsionen der Perforationsvenen zeigt deutlich das Vorhandensein geschwollener Gefäße.
  • Beulen und blaue Flecken sind an einigen Stellen sichtbar. die Haut wird dunkler;
  • Hautausschläge und Kratzer können auftreten.

Die Lokalisation dieser Form ist unterschiedlich und hängt von der Position der betroffenen Vene ab. Dies sind die Beine, Oberschenkel und Knöchel. Manchmal schwellen die Gefäße auch in der Achillessehne und unterhalb des Knies an. Die Behandlung erfolgt häufig chirurgisch, bei einzelnen Herden sind jedoch minimalinvasive Methoden möglich.

Stadien der Krampfadern der Beine

Phlebologen aus aller Welt veranstalten jedes Jahr Foren und Seminare zu Krampfadern. Die Arten und Formen der Krankheit ändern sich ständig. Experten beschreiben die Stadien der Krampfadern auf unterschiedliche Weise. Ihre Anzahl ändert sich ständig. Die letzte genehmigte Klassifizierung enthält sieben Stimmen:

  • Zuerst oder Null. Es manifestiert sich nicht mit äußeren Zeichen. Die Patienten klagen nur über Schwere, Müdigkeit und Schwellung. Manchmal kann es das wiederkehrende Auftreten von Anfällen stören.
  • Zweitens. Auf dem Foto der zweiten Stufe sehen Sie deutlich das Gefäßnetz in den Kniekehlen und Oberschenkeln. Die Symptomatik ändert sich nicht.
  • Drittens. Die Vorsprünge der Gefäße sind besonders während des Trainings oder in sitzender Position deutlich sichtbar. Zusätzlich zu den Venen sind an den Beinen blaue Knötchen zu sehen. Die Patienten spüren Schmerzen und Verspannungen.
  • Viertens. Das Auftreten von Ödemen wird zu den geschwollenen Venen hinzugefügt. Abends werden die Beine voll und morgens normalisiert sich alles wieder. Die Schwellung kann Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Beinen verursachen.
  • Fünftens. Stoffwechselprozesse werden gestört. Es gibt nicht genug Nahrung für das Gewebe und es bilden sich trophische Veränderungen auf der Haut. Sie können als trockene Stellen, Rötungen und Kratzer auftreten. Die Haut um die Venen wird dunkler. Thrombophlebitis kann sich entwickeln.
  • Sechster. Das Foto dieser Etappe unterscheidet sich von den anderen. Zeigt ausgeprägte trophische Geschwüre in den Venen der unteren Extremitäten. Infolge einer massiven Behandlung heilen Wunden in erster Linie.
  • Siebte. Die letzte Etappe. In anderen Klassifikationen wird es Dekompensation genannt. Das negativste Ergebnis der Krankheit. An den Beinen bilden sich nicht heilende Geschwüre. Sie können nass und eitern. Dieser Abschluss erfordert eine dringende Krankenhausversorgung. Es kann durch Sepsis und Thromboembolie kompliziert werden.

Arten von Krampfadern an den Beinen, die durch eine Verletzung der Hautintegrität und das Hinzufügen einer Sekundärinfektion kompliziert werden, können das Leben des Patienten gefährden.

Es gibt eine andere Klassifikation, die drei Stadien von Krampfadern angibt:

  • Entschädigung. Es tritt nur bei lokalen Symptomen (Schmerzen, Krämpfe, Schweregrad) auf. In den Blutgefäßen werden keine äußeren Veränderungen beobachtet.
  • Unterkompensation. Es entwickeln sich äußere Anzeichen von mäßigen Krampfadern. Besenreiser und Anzeichen von segmentalen Läsionen treten auf.
  • Belohnung. Schwerwiegende Folgen einer chronischen Veneninsuffizienz. Trophische Läsionen, Geschwüre und Thrombosen.

Allgemeine Merkmale und Ursachen von Krampfadern

Bei einem gesunden Menschen steigt unter dem Einfluss von Druck venöses Blut von den Beinen zum Herzen auf, was im Normalzustand ausreicht, um die Schwerkraft zu überwinden. Wenn dieser Mechanismus gestört ist, muss der Körper den Druck erhöhen, um das Blut nach oben zu drücken.

Infolge dieses Prozesses tritt eine Klappeninsuffizienz auf, die durch den Blutfluss in den oberflächlichen Venen aus den tiefen Venen gekennzeichnet ist. Wenn der Druck in den Gefäßen erhöht wird, verlieren ihre Wände an Elastizität, dehnen sich und werden erschöpft, was zur Bildung sichtbarer bläulicher subkutaner Knötchen führt.

Gründe für die Entwicklung von Krampfadern der unteren Extremitäten:

  • Erhöhter Progesteronspiegel im Körper einer Frau. Dieses Hormon wirkt sich negativ auf den Zustand der Venenwände und Klappen aus und macht sie schwach und ungeschützt.
  • Angeborene Fehlbildungen der Klappen oder Venenwände, Mangel an Bindegewebe, schlechte Durchgängigkeit tiefer Venen, genetische Veranlagung.
  • Neoplasmen an den Beinen in der Bauchhöhle.
  • Verletzungen der unteren Extremitäten.
  • Erkrankungen des endokrinen Systems.
  • Thrombophlebitis.
  • Gelenkerkrankungen - Osteoporose, rheumatoide Arthritis usw.
  • Langzeitanwendung von hormonellen Verhütungsmitteln.
  • Ein sitzender Lebensstil, der häufig zu stagnierenden Prozessen in den Beinen führt.
  • Erhöhter intraabdominaler Druck. Es tritt normalerweise bei Lungenerkrankungen oder bei häufiger Verstopfung auf.
  • Übergewicht.
  • Tragen Sie enge Schuhe und Kleidung.
  • Das Vorhandensein einer großen Menge kalorienreicher und fetthaltiger Lebensmittel in der Ernährung, das Fehlen von Pflanzenfasern.
  • Rauchen, häufiger Alkoholkonsum.

Während der Schwangerschaft tritt BPVD besonders häufig auf, da während dieser Zeit globale Veränderungen des Hormonspiegels sowie eine Zunahme des Körpergewichts auftreten.

Männer leiden an dieser Krankheit, wenn ihrLebensstil mit harter körperlicher Arbeitoder mit längerem Stehen verbunden ist - Maschinenbediener, Lader usw. Durch bestimmte sportliche Aktivitäten können auch Krampfadern in den Beinen auftreten.

Krampfadern müssen dringend behandelt werden, deren Fehlen schwerwiegende Folgen haben kann: Entwicklung einer Thrombophlebitis, Blutungen aus den Venenknoten und ein trophisches Ulkus, das eine Amputation des Beins hervorrufen kann.