Effektive Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln

Eine Person, die durch die ständige Schwere in den Beinen und das unansehnliche Auftreten von Krampfadern, die durch die Haut entstellt sind, erschöpft ist, ist gezwungen, nach wirksamen Methoden zur Behandlung der Pathologie zu suchen. Und in diesem Fall endet die Wahl meistens bei Volksheilmitteln. Zu den beliebtesten Methoden einer solchen Therapie gehören Kompressen aus Tomaten, Kalanchoe und Kohl, das Einreiben mit Rosskastanie und Apfelessig sowie Rezepte mit Knoblauch.

Kräuter gegen Krampfadern

Einige pflanzliche und natürliche Bestandteile haben eine einzigartige chemische Zusammensetzung, die ihre Verwendung als Arzneimittel ermöglicht. Viele medizinische Präparate werden auf der Basis solcher Pflanzen hergestellt. Daher macht es keinen Sinn, eine wirksame und vor allem sichere Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit Volksheilmitteln abzulehnen. Aber denken Sie daran, dass keine Therapie sofortige Ergebnisse bringen kann. Deshalb wählen wir ein passendes Rezept, erwerben Geduld und handeln.

„Tomatentherapie" – die Geheimnisse der Tomatenwirkung

Oft ist die Rettung von einer schweren Krankheit auf der Hand. Wer hätte gedacht, dass normale Tomaten unschöne Beulen an den Beinen beseitigen können.

grüne Tomaten gegen Krampfadern Foto 1

Aber bei Patienten mit Krampfadern an den Beinen ist die Behandlung mit Volksheilmitteln in Form von Tomatenscheiben bekannt.

Bewerbungsverfahren:

  1. Wir brauchen unreife, dichte Tomaten. Wir waschen sie und schneiden sie in Teller.
  2. Die fertigen Platten bringen wir auf die Krampfadern auf.
  3. Wir binden die wunden Stellen, um die Tomatenscheiben an den Waden mit einem Verband oder nur einem Tuch zu fixieren.
  4. Bewegen Sie sich nicht, während Sie dem Saft in den Venen ausgesetzt sind. Stellen Sie Ihre Füße besser auf eine ebene Fläche und entspannen Sie sich.
  5. Wenn Sie an dem Brennen teilnehmen, ist es an der Zeit, die Tomatenkompresse zu entfernen.
  6. Die Tomatenscheiben von der Haut nehmen und mit warmem Wasser abspülen.

Wiederholen Sie die Therapie über einen längeren Zeitraum, bis zu einem Jahr. Es ist erlaubt, nachts eine kurative Anwendung durchzuführen.

Die Ergebnisse sind in ein paar Wochen sichtbar. Die Knospen sind deutlich kleiner und weicher. Laut einigen Bewertungen verschwinden die Knoten nach einem Jahr vollständig.

grüne Tomaten gegen Krampfadern Foto 2

Was ist das Geheimnis der "Tomatentherapie"? Wie wirken diese Volksheilmittel gegen Krampfadern in den Beinen? Diese Wunderbeeren enthalten ein starkes Antioxidans: Lycopin. Dieses Element hat eine Reihe nützlicher Eigenschaften:

  • hat eine positive Wirkung auf die Blutgefäße und schützt vor freien Radikalen;
  • verhindert die Oxidation von Lipoproteinen niedriger Dichte, dem sehr "schlechten Cholesterin", was wiederum die Bildung von Cholesterin-Plaques und die Entwicklung von Atherosklerose verhindert;
  • hilft, die Elastizität der Gefäßwände zu verbessern;
  • verhindert die Bildung von Blutgerinnseln;
  • reguliert den Blutdruck.

Die heilende Wirkung von Lycopin auf Blutgefäße und das Herz ist nicht nur in der Theorie und im Labor, sondern auch in der Praxis nachgewiesen.

Unter den verfügbaren Produkten ist Tomatenmark der führende Inhaltsstoff dieser Komponente. Daher bietet die Behandlung von Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln oft nur Tomatenkompressen. Es wird jedoch nicht überflüssig sein, Tomaten und Nudeln zur täglichen Ernährung der richtigen Ernährung hinzuzufügen. Dadurch werden die erkrankten Gefäße effektiver gestärkt.

Heilkompressen

Neben Tomaten können auch andere natürliche Zutaten als Kompressen verwendet werden. Und die Liste solcher improvisierter Materialien, die sich positiv auf die Venen auswirken, ist nicht klein. Heiler empfehlen, Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln wie Kalanchoe und Kohlblättern zu behandeln.

Kalanchoe

Es wird bei Krampfadern und Krampfadern verwendet. Therapieschema:

Kalanchoe-Saft gegen Krampfadern
  1. Um die Produktion biologischer Stimulanzien aus der Pflanze zu aktivieren, schneiden wir einige Blätter ab und legen sie nach dem Waschen und Einwickeln in ein Tuch für etwa eine Woche in den Kühlschrank.
  2. Mahlen Sie die vorbereiteten Blätter und füllen Sie sie bis zur Hälfte in einen Glasbehälter.
  3. Fügen Sie dem Glas Alkohol hinzu, verschließen Sie es und stellen Sie den Behälter eine Woche lang an einen dunklen Ort.
  4. Befeuchte in dem resultierenden Trank einen Waschlappen und trage ihn über Nacht auf die wunden Stellen auf.
  5. Wir fixieren die Kompresse oben mit einer Folie und einem warmen Tuch.

Die Anwendungsdauer solcher Tabletten kann bis zu einigen Monaten betragen.

Die Wirkung wird dank der heilenden Eigenschaften der Pflanze erzielt, darunter:

  • stimulans, da der Saft ein natürliches Immunstimulans ist;
  • entzündungshemmend, hemmt die Synthese und Ansammlung von Entzündungsmediatoren, wodurch Schwellungen und Schmerzen reduziert werden;
  • reparativ, fördert die Wundheilung und die Bildung von neuem Epithel.

Neben Kompressen kann Kalanchoe-Tinktur auch zum Einreiben verwendet werden.

Kohl

Bei Krampfadern der Beine wird die Behandlung mit Volksheilmitteln häufig mit einem Kohlblatt durchgeführt.

Kompresse mit Kohlblatt bei Krampfadern

Dabei handeln wir nach folgender Technologie:

  1. Für die Kompresse nehmen wir graugrüne oder karmesinrote Kohlfüchse.
  2. Wir trennen die Blätter vom Kohlkopf, waschen sie gründlich und trocknen sie.
  3. Wir entfernen die harten Teile mit einem Messer, damit sich das Blech ungehindert biegen kann. Um das Blatt weich zu machen, können Sie es einige Minuten in heißem Wasser einweichen.
  4. Erinnern wir uns ein wenig an die Blätter, damit der Saft erscheint.
  5. Jetzt reiben wir sie mit Waschseife ein.
  6. Und sofort auf wunde Stellen auftragen.
  7. Wickeln Sie die Kohlkompresse mit Folie und einem normalen Tuch darüber.
  8. Wir behalten den Kohl die ganze Nacht auf unseren Beinen.

Die Dauer einer solchen Therapie beträgt bis zu zwei bis drei Monate. Aber buchstäblich nach dem ersten Eingriff verspürt der Patient eine deutliche Erleichterung, da die Schwellung und das Schweregefühl in den unteren Gliedmaßen verschwinden.

Äußerlich angewendet liefern Kohlblätter erstaunliche Ergebnisse, da der Saft der Pflanze eine schmerzstillende, entzündungshemmende und ödemhemmende Wirkung hat. Darüber hinaus aktiviert es die Durchblutung mitsamt der Wirkung, was bei der Behandlung von Krampfadern wichtig ist.

Reiben

Volksheilmittel gegen Krampfadern an den Beinen sind weit verbreitet durch Reiben.

Rosskastanie mit Krampfadern

Dazu werden einfache natürliche und sogar improvisierte Mittel verwendet:

  1. Zitrone. Diese Zitrusfrucht ist nicht nur reich an Vitamin C, sondern hat auch eine starke tonisierende Wirkung. Daher ist es ratsam, es bei Gefäßpathologien zu verwenden. Reinigen Sie dazu die Haut an den Stellen, an denen Sterne und Knoten auftreten, regelmäßig mit einer frisch geschnittenen Zitronenscheibe.
  2. Kastanien Tinktur. Die alternative Behandlung von Krampfadern in den Beinen beginnt mit der Verwendung von Rosskastanien. Immerhin wird diesem Mittel der verdiente Vorrang eingeräumt, das von Tausenden von Patienten getestet wurde. Zur Herstellung eines Heilmahls werden reife Kastanien gesammelt, die zusammen mit der Schale in einem Fleischwolf gemahlen werden. Wir werden genug Kastanien brauchen, um ein Drei-Liter-Glas zu füllen. Gießen Sie die gehackten Kastanien mit Wodka und bestehen Sie mindestens einen Monat lang im Dunkeln. Unvergesslich, den Behälter von Zeit zu Zeit zu schütteln. Wir reinigen die Haut mit der fertigen Kastanien-Tinktur. Wir wiederholen die Manipulation im Laufe des Tages mehrmals. Der Eingriff vor dem Zubettgehen ist von besonderer Bedeutung.
  3. Apfelessig. Dies ist ein ebenso beliebtes Mittel gegen Krampfadern. Es ist in der Lage, die Haut und die Blutgefäße zu straffen und Ödeme zu beseitigen. Es reicht aus, die Flüssigkeit mehrmals in die Krampfaderläsionen einzureiben. Die Hauptsache ist, ein Naturprodukt zu wählen.

Die Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten mit Volksheilmitteln in Form von Reiben ist nicht belastend. Es ist jedoch zu beachten, dass für die Erzielung der Wirkung die Regelmäßigkeit der Verfahren und die Anwendungsdauer wichtig sind.

Salben

Für Patienten, die daran interessiert sind, Krampfadern an den Beinen mit Volksheilmitteln zu heilen, sind Rezepte für Salben interessant. Lokale Heilmittel werden nachts auf die betroffene Stelle aufgetragen. Salben haben eine starke heilende Wirkung, da es sich in der Regel um konzentriertere Formulierungen handelt.

Sie können selbstständig wirksame Salben nach verschiedenen Rezepten zubereiten.

Knoblauchsalbe

Aus ihren Knoblauchzehen wird eine Salbe hergestellt, die in der halben Buttermenge eingenommen werden muss.

Knoblauchsalbe gegen Krampfadern

Die Scheiben zu einem Brei zermahlen und mit der Butter mischen. Gründlich mischen und zur Aufbewahrung in einen Behälter geben. Wir tragen diese Salbe auf die wunden Stellen auf und wickeln sie mit einer Folie und einem Verband darüber. Wir tränken die ganze Nacht Knoblauchsalbe an unseren Füßen, waschen sie morgens mit einem Waschmittel und ziehen sofort warme Kleidung an. Unterkühlung vermeiden.

Löwenzahnsalbe

Um die Heilmischung herzustellen, benötigen Sie die Wurzeln der Pflanze. Sie müssen gut gewaschen werden, wo sie gereinigt und gehackt werden müssen.

Löwenzahnsalbe gegen Krampfadern

Den Brei mit Wasser auffüllen und köcheln lassen, bis eine homogene Masse entsteht. Das Schweinefett zum fertigen Püree geben. Die Masse wird dicht. Jetzt kann es in ein Vorratsglas gelegt werden. Nach dem Abkühlen erhält die Mischung eine dicke Konsistenz. Wir reiben damit die Haut an den betroffenen Stellen ein. Der Eingriff wird wie gewohnt vor dem Zubettgehen durchgeführt.

Salbe auf Linimentbasis

Neben der fertigen Salbe, die in jeder Apotheke erhältlich ist, benötigen wir:

Behandlung von Krampfadern mit Salbe
  • natürlicher Honig;
  • Zwiebelsaft;
  • Aloe-Saft;
  • fettes Schwein.

Wir nehmen jede Zutat in einen Löffel und mischen in einer Schüssel. Als nächstes erhitzen wir die Mischung in einem Wasserbad, lassen sie jedoch nicht kochen. Vergessen Sie nicht, die Salbe beim Erhitzen ständig zu mischen. Übertragen Sie die warme Salbe in einen Glasbehälter und bewahren Sie sie in der Kälte auf. Wir wenden es nach dem Standard-Behandlungsschema für Krampfadern an.

Kräutersalbe

Es ist unmöglich, die Kräutersalbe zu ignorieren.

Kräutersalben zur Behandlung von Krampfadern

Zur Zubereitung benötigen wir:

  • Salbei - 10 g;
  • weiße Akazie - 10 g;
  • bitterer Wermut - 20 g;
  • Rosskastanie - 30 g;
  • stärke - 10 g;
  • Hühnerfett - 200 g.

Alle Kräuter grob hacken und mit der Stärke und dem geschmolzenen Fett mischen. Wir stellen die Mischung auf den Herd und köcheln bei schwacher Hitze bis zu drei Stunden. Lassen Sie den Trank über Nacht ziehen. Jetzt können Sie es kochen und abtropfen lassen. Bis zu dreimal täglich Kräutersalbe auf Krampfadern auftragen.

Heilbäder

Zu den traditionellen Methoden zur Behandlung von Krampfadern an den Beinen gehören unbedingt Bäder. Dies ist eine großartige Möglichkeit, die Schwere in den Beinen zu lindern, die Wände der Blutgefäße zu stärken und Sterne zu entfernen.

Kräuter zur Behandlung von Krampfadern

Bäder werden zu anderen Therapiemethoden hinzugefügt, da diese Methode in Form einer Monotherapie keine lebendigen Ergebnisse liefert.

Sie können die folgenden Baderezepte verwenden:

  1. Aus den Zweigen von Eiche, Kastanie und Eiche. Wir bereiten 500 g von jeder Zweigart vor. Wir geben alle Rohstoffe in einen großen Topf und füllen ihn mit klarem Wasser. Aufkochen und eine halbe Stunde abkühlen lassen. Nun die Kamille, Johanniskraut, dehydrierte gehackte Milch und einen Satz in die Brühe geben. Wir nehmen jedes Kraut 200 g und lassen es über Nacht ziehen. Gießen Sie den gefilterten Trank in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad. Die Dauer dieses Verfahrens darf 40 Minuten nicht überschreiten. Sie können dies 2 bis 3 Mal pro Woche abends wiederholen.
  2. Aus Absinth. Mahlen Sie die Blätter der Pflanze und füllen Sie sie mit Sauermilch, die einen Löffel erfordert. Gießen Sie die Mischung in ein warmes Bad. Die Dauer des Verfahrens beträgt etwa 20 Minuten. Wir wiederholen es einmal pro Woche, nicht öfter.

Bei der Anwendung der Rezepte der traditionellen Medizin sollte man die Empfehlungen von Ärzten und Verhaltenspräventionsmethoden nicht vergessen.

Krampfadern gelten als chronische und gefährliche Pathologie. Und keine Lotion, kein Bad und keine Kräuter können die komplexen Folgen vernachlässigter Krampfadern loswerden. Die Korrektur des Therapieverlaufs unter Einbeziehung neuer Methoden von Prellungen oder Sternchen, Knoten, selbst der beliebtesten, kann nur mit Erlaubnis eines Phlebologen durchgeführt werden.